Facebooksprüche

Jeder kennt es, fast jeder nutzt es: die Rede ist vom sozialen Netzwerk Facebook. Vom 4. Februar 2004 an bis heute hat es Facebook auf über eine Milliarde Mitglieder geschafft, und ist die am zweithäufigsten besuchte Seite in Deutschland nach Google. Seinen Namen verdankt Facebook den in Amerika üblichen „Facebooks“, die man hierzulande als Jahrbücher kennt. Der Gründer ist ein junger Mann namens Mark Zuckerberg, bei der Gründung von Facebook wirkten allerdings auch Zuckerbergs Studienkollegen Dustin Moskovitz und Chris Hughes mit, die leider selten mit der Gründung von des sozialen Netzwerks in Verbindung gebracht werden.

Facebook wurde entwickelt, um es den Menschen zu ermöglichen, mit ihren Mitmenschen in Verbindung zu treten und Inhalte wie Fotos, Videos, Standorte und verschiedene Sprüche zu allen Lebenslagen mit ihnen zu teilen. Man hat hier die Möglichkeit, seinen Status zu posten, in dem man angeben kann, was man gerade macht oder wie es einem gerade geht. Hier kann man natürlich schreiben „Sitze gerade in der Schule“, jedoch werden die Freunde und Bekannte dieses Users lesen und sich dabei langweilen. Viel witziger ist es jedoch, einen witzigen Spruch über das Schulleben zu posten, der die Leser amüsiert und wofür man viele Likes bekommt. Likes werden auch als „Daumen hoch“ oder „Gefällt mir“ bezeichnet, und somit drücken die Nutzer der Onlineplattform mit einem einzigen Klick ihr Gefallen an etwas aus.

Doch nicht nur für witzige Sprüche eignet sich Facebook, auch traurige Momente im Leben kann man oft besser mit einer kurzen Weisheit oder einem Zitat beschreiben. Gute Freunde des Nutzers werden ihn daraufhin anschreiben und fragen was los ist. So vermeidet der Nutzer, jeden Mensch in der Freundesliste darüber zu informieren, dass sein Partner mit ihm Schluss gemacht oder er sich mit seiner/seinem besten Freundin/Freund gestritten hat, denn in dieser Freundesliste befinden sich oft auch Menschen, die sich nicht dafür interessieren, oder die so etwas gar nicht wissen sollten, wie etwa Chefs oder Lehrer.
Aufgrund dessen, dass viele Menschen lange Geschichten auf Facebook posten, werden sie oft dafür kritisiert, das soziale Netzwerk als Tagebuch zu missbrauchen und die Personen auf ihrer Freundesliste mit unnötigen Informationen zuzuschütten. Mit einem kurzen Spruch bietet man somit niemandem einen Grund, sich zu beschweren, da man hiermit im Grunde nichts falsch machen kann.

Und dann gibt es noch diese kurzen Weisheiten über das Leben wie „Ich drücke an Türen, an denen dick und fett „Ziehen“ drauf steht.“. Mit solchen knappen Sprüchen gibt man seinen Mitmenschen einen Grund zum Schmunzeln, da viele sich dabei daran erinnern, dass sie oft genau dasselbe machen. Solche Sprüche lassen den Nutzer sympathisch erscheinen und sorgen für massenhaft Likes, da sich die Leser mit dem Geschriebenen identifizieren und deshalb fast automatisch auf den „Gefällt mir“-Button drücken. Zu diesen Sprüchen gehören auch Wünsche, die die breite Masse der Facebook-Nutzer ansprechen, wie zum Beispiel der nach einem „Gefällt mir nicht“- oder einem „Ist mir egal“-Button.

Hier geht es zu unserer Facebookseite – wir freuen uns über jeden Like 😉

Es gibt noch so viele andere Situationen, in denen ein kurzer Spruch im Facebookprofil viel besser passt als ein nicht enden wollender Roman, deshalb sollte man am besten so viele verschiedene beliebte Facebooksprüche kennen, um im passenden Moment den passenden Spruch auf Lager zu haben.