Schimpfwörter

Schimpfwörter sind Wörter, die gegenüber anderen Menschen in beleidigender Absicht verwendet werden. Oft handelt es sich dabei um Wörter, die auf bestimmte Eigenschaften der anderen Person anspielen und diese gezielt herabsetzen, dies muss aber nicht immer der Fall sein: Auch Wörter, die keinen erkennbaren Bezug zum Gegenüber haben, können als Schimpfwörter verwendet werden.

Entscheidend dafür, ob ein Wort als Schimpfwort empfunden wird, ist in der Regel die Absicht, mit der es geäußert wird. Oft, aber nicht immer werden Schimpfwörter der Vulgärsprache zugerechnet. In formellen Kontexten gelten sie als Tabubruch oder schlechter Stil und werden eher vermieden. Schimpfwörter kommen in allen Sprachen der Welt vor.

Parallelen zu Flüchen und Vulgärsprache

Generell sind Schimpfwörter eng mit Flüchen verwandt, die sich allerdings in der Regel nicht auf eine Person beziehen. Eine Schnittmenge gibt es zwischen Schimpfwörtern und Vulgarismen: Schimpfwörter können vulgär sein und Tabus oder das Schamgefühl verletzen, dies muss aber nicht notwendigerweise der Fall sein. Auch Wörter, die sonst keine negativen Assoziationen hervorrufen, können zu Schimpfwörtern werden.

Schimpfwörter finden sich vermutlich bereits in einigen der ältesten Überlieferungen menschlicher Sprache. Ihre genaue Entwicklung (und damit auch die Etymologie vieler heutiger Schimpfwörter) ist dennoch relativ schlecht erforscht, da sie sich typischerweise eher selten in schriftlichen Dokumenten finden und daher oft nur schwer zurückzuverfolgen sind.

 

Was sich als Schimpfwort eignet

Nicht alle Sprachen schöpfen ihre Schimpfwörter aus den gleichen Themenfeldern und bewerten sie gleich. Ein großer Unterschied ist beispielsweise zwischen dem Deutschen und dem Englischen zu erkennen: Beide Sprachen kennen sowohl Schimpfwörter mit Fäkalbezug als auch solche mit sexuellem Bezug, die Bewertung fällt aber unterschiedlich aus – im Deutschen ist fäkales Schimpfen „salonfähiger“ als sexualisiertes, das in der Regel als extremer empfunden wird, während es sich im Englischen genau anders herum verhält.

Neben diesen beiden Themenfeldern werden unter anderem auch Tierbezeichnungen relativ häufig als Schimpfwörter verwendet. Meist werden dem Beschimpften dabei bestimmte negative Eigenschaften zugeschrieben, die mit dem Tier assoziiert werden, so gelten Hunde etwa in vielen europäischen Kulturen als besonders unterwürfig, während Schweine als schmutzig und schamlos wahrgenommen werden. Diese Eigenschaften können allerdings in verschiedenen Sprachräumen deutlich variieren.

Große Unterschiede zwischen den Kulturen

Auch Schimpfwörter, die ihre „Kraft“ aus Tabubrüchen beziehen, sind stark von der jeweiligen Kultur abhängig. Aus diesem Grund ist es oft nicht leicht, ein Schimpfwort in einer fremden Sprache richtig einzuschätzen und seine Schwere zu erkennen – Tabubrüche werden in der Regel nur von denen empfunden, die mit den entsprechenden Tabus aufgewachsen sind. Psychologen nutzen dieses Phänomen dazu, um anhand der verwendeten Schimpfwörter Rückschlüsse auf die Tabus und Wertvorstellungen zu ziehen, die in einer bestimmten Gesellschaft vorherrschen.

Wie alle anderen Wörter unterliegen auch Schimpfwörter dem Sprachwandel; teilweise folgen sie auch Modetrends. Es ist daher nicht ungewöhnlich, dass Schimpfwörter ihren beleidigenden Gehalt mit der Zeit verlieren. Ein Sonderfall dieser Entwicklung sind sogenannte Geusenwörter, die von den Beschimpften aktiv angenommen und positiv umgedeutet werden. Ein bekanntes Beispiel dafür ist das Wort „schwul“, das ursprünglich ein Schimpfwort war, mittlerweile aber als wertneutrale Eigenbezeichnung genutzt wird und auch im gehobenen Sprachgebrauch üblich ist.

Schimpfwoerter-mit-b

Schimpfwörter mit B

Auf dem Schulhof ist mal wieder die Hölle los, was man deutlich an den Schimpfwörtern hört, die mit dem Buchstaben B anfangen. Doch nicht nur dort kann man die schmutzigen Wörter hören; ja sogar in der Stadt oder auf dem Lande werden sie oftmals in den Mund genommen. Meistens, um andere damit zu ärgern. Manchmal aber auch, um sich Gehör […]

0 comments
Schimpfwoerter-mit-a

Schimpfwörter mit A

Schimpfwörter mit A gibt es wie Sand am Meer, deshalb verwendet man besonders miese oder ausgefallene Schimpfwörter, je ausgefallener, desto origineller. Am effektivsten erzielen Schimpfwörter ihre Wirkung, wenn sie spontan und auf die zu beschimpfende Person perfekt zugeschnitten sind. Es muss immer mit einem Konter gerechnet werden, also sollte ein größerer Schimpfwortschatz vorhanden sein. Beim Schimpfen wird kein Respekt gezeigt, […]

0 comments